ende

Beiträge

Enge Verbindung – digital und inhaltlich

Die Kooperation zweier Akteure der digitalen Wirtschaft, wie es der Digital Hub Frankfurt Rhein-Main e.V. und der eco Verband der Internet Wirtschaft e.V. sind, ist eine logische Folge vieler Entwicklungen in der Rhein-Main Metropole.

Der eco, ein bundesweit aktiver Verband mit seiner Heimat in Köln, aber auch einer starken Präsenz in Berlin, findet in Frankfurt die Hochburg der deutschen digitalen Infrastruktur und der großen Player der IT Welt. Infrastruktur in Form von Rechenzentrum, Tausende von Kilometern Glasfaser, aber auch eine enorme Ansammlung von Anwendern finden sich in der Stadt.
Selbstverständlich kann dort ein Verband wie der eco nicht fehlen, und baut mit an dieser weltweit einzigartigen Infrastruktur. Was vor zwei Jahrzehnten begann als die Herauslösung eines Austauschknotens für digitale Kommunikation von Universitäten, hat sich im Laufe der Jahrzehnte gewandelt zum größten Internet-Austauschknoten der Welt.
Über die Stadt verstreut findet sich der DE-Cix wieder, in vielen Rechenzentren gespiegelt, und mit mehr als 30 Rechenzentren in der Stadt direkt verbunden. Der DE-Cix stellt die Plattform für über 800 Telekommunikationsunternehmen dar, für Access Service Networks und weitere Dienstleister.

Mit seiner mittlerweile weltweiten Präsenz an Austauschknoten, und seiner engen Verbundenheit mit der Stadt Frankfurt am Main ist der eco optimal platziert für eine weitere Arbeit als umfassende Anlauf- und Austauschstelle im digitalen Geflecht der Daten und Informationen. Die Datenströme im Austauschknoten wachsen beständig, und es ist auch kein Halt in dieser Entwicklung zu erkennen. Diese Entwicklung aktiv zu begleiten in einer Vereinigung wie dem Digital Hub Frankfurt Rhein-Main e.V. ist unser Ziel im eco. Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit beim Ausbau der globalen Digital-Hauptstadt Frankfurt am Main.

Harald Summa, stellv. Vorstandsvorsitzender des Digital Hub FrankfurtRheinMain e.V.
im Februar 2019